Titel

 

...:::: KOMPONISTEN, DICHTER UND GELEHRTE WAREN IN LINZ ::::...

Wolfgang Amadeus Mozart
         (1756 - 1791)

Mozart
Wolfgang Amadeus Mozarts Symphonie No. 36 in C-Dur, KV 425, die »Linzer Symphonie«, wurde Anfang November 1783 in Linz komponiert und trägt daher den Beinamen Linzer Symphonie.

Als Mozart auf dem Weg von Salzburg nach Wien in Linz Station machte, war er Gast von Johann Joseph Anton Graf von Thun-Hohenstein. Und dieser wollte von ihm ein Konzert haben.

»Weil ich keine einzige Simphonie bey mir habe, so schreibe ich über hals und kopf an einer Neuen, welche bis dahin fertig seyn muß«, berichtet Mozart in einem Brief an seinen Vater Leopold Mozart. Nur ganze vier Tage hatte er dazu Zeit. Dennoch wurde seine C-Dur- Symphony, die später den Beinamen »Linzer« erhielt, ein Meisterwerk.


Linzer Symphonie
  (kurz reinhören)

 top




Johann van Beethoven

Ludwig van Beethoven besuchte manchmal seinen Bruder Johann in Linz

Johann van Beethoven, der Bruder des grossen Komponisten, folgte Ludwig van Beethoven 1795 nach Wien. 1808 kaufte er eine Apotheke in Linz, die heute noch existierende Wasser-Apotheke am Hauptplatz. Ludwig van Beethoven besuchte ihn gelegentlich in Linz. Es bestand kein inniges Verhältnis zwischen den beiden. Zehn Jahre später übersiedelte Johann nach Niederösterreich und wurde Gutsbesitzer in Gneixendorf.
Einmal signierte er einen Brief an Ludwig mit den Worten "Von deinem Bruder Johann, Landbesitzer".
Ludwig van Beethoven signierte seine Antwort: "Von deinem Bruder Ludwig, Hirnbesitzer".
Wasser-Apotheke
Die Wasser-Apotheke am Linzer Hauptplatz von Johann van Beethoven

 top

Johannes Kepler

Adalbert Stifter

Franz Stelzhamer

Anton Bruckner


Kepler


Johannes Kepler
(1571 - 1630),
Astronom und Mathematiker, lebte
15 Jahre von 1611 bis 1626 in Linz. Die Linzer Uni ist nach ihm benannt: Johannes-Kepler-Universität

Stifter

Adalbert Stifter
(1805 - 1868),
einer der größten österreichischen Schriftsteller des Biedermeier,
verbrachte die
letzten 20 Jahre
seines Lebens in Linz

Stelzhamer

Franz Stelzhamer
(1802 - 1874),
Österreichs bedeutendster Mundartdichter,
schrieb den Text zu Oberösterreichs
Landeshymne:
»Hoamatland«

Bruckner

Anton Bruckner
(1824 - 1896),
einer der größten Symphoniker
Österreichs, war Domorganist in Linz. Das Linzer Konzerthaus ist nach ihm benannt: Brucknerhaus
Keplers Sonnensystem

Keplers Sonnensystem
Der Bergkristall



Unsere
Landeshymne



7. Symphonie
(kurz reinhören)

 

Wappen von Linz
Zur Webseite
der Stadt Linz


 top


back homeNewsSitemapMond Award


dotti Mondfrau dotti Impressum dotti Kontakt dotti

MONDFRAU 2006 -